Wählen Sie aus unseren Kenia Safaris

geeignet für:
Interessen:

Rundreise Kenia intensiv


Safari Höhepunkte

Safari Höhepunkte:
 
  • Seltene Tierarten wie das Grevy Zebra und Gerenuk Antilopen im Samburu
  • Elefantenherden im Uaso Nyiro Fluss
  • Breit- und Spitzmaulnashörner im Ol Pejeta Reservat
  • Überquerung des Äquators
  • Fantastische Eindrücke bei den Thomson Wasserfällen
  • Besuch eines Samburu Dorfes
  • Auf Augenhöhe mit den Flusspferden bei einer Bootstour
  • Die große Tierwanderung in der Masai Mara erleben
  • Lodges und Camps in den sehr guten Lagen

Unser Tipp:

Diese Reise bietet einen wunderbaren Querschnitt über die bekannten Nationalparks und schließt auch einige Gebiete mit ein welche noch von den Touristenströmen weitgehend verschont sind. 

 

Safari Leistungen

Safari Leistungen:
 

inkludiert:

  • Transport in einem für Safari ausgestatteten Geländefahrzeug mit exklusiver Benutzung (6 Personen pro Safari Jeep)
  • Fahrer/ Führer auf Safari englisch sprachig ( mindestens 1 Fahrer mit Deutschkenntnissen wird ebenfalls dabei sein)
  • Alle Parkeintrittsgebühren in den Nationalparks und Masai Mara Narok County Council
  • Unbegrenzte Pirschfahrten
  • 1 Nacht Zimmer mit Frühstück im Eka Hotel
  • 3 Nächte Vollpension in der Samburu Lodge
  • 2 Nächte Vollpension im Sweetwaters Camp
  • 1 Nacht Vollpension im Flamingo Hill Camp
  • 1 Nacht Vollpension in der Naivasha Sopa Lodge
  • 3 Nächte Vollpension im Mara Bush Camp
  • Flughafentransfers in Nairobi
  • Stopp bei den Thomson Wasserfällen
  • Bootsfahrt am Naivasha See
  • Stopp beim Äquator
  • Besuch eines Samburu Dorfes
  • Extra Mittagessen am letzten Tag
  • Mineralwasser bei den Pirschfahrten
  • Tee-Kaffee während der Morgenpirschfahrten im Fahrzeug
  • Evakuierungsversicherung

nicht inkludiert:

  • Internationaler Flug nach Nairobi und zurück
  • Visa Gebühren für Kenia
  • Trinkgeld
  • Getränke in den Lodges
  • Reise und Stornoversicherung
 

Preise

Preise:
Teilnehmer AnzahlPreis pro Person abTermin
6 - 18 ab Euro 3490/-- 24.06.2018 -05.07.2018

Einzelzimmerzuschlag Euro 300/-

Gerne buchen wir für Sie die passenden internationalen Flüge. Je nach Abflughafen variieren die Preise hier von 580 – 850 Euro.

Natürlich beraten wir Sie auch gerne bezüglich einer passenden Reiserücktrittsversicherung

Karte

Karte: Karte

Reiseverlauf im Detail

 

TAG 1: 24.06.2018 Flug am Morgen aus Europa mit Ankunft in Nairobi am Abend

Abflug am Morgen von Ihrem Heimatland nach Kenia mit Ankunft in Nairobi am späten Nachmittag bis hin zum späten Abend. Gerne sind bei der Buchung des internationalen Fluges behilflich. Abholung vom Flughafen durch einen Mitarbeiter von Sunworld Safaris. Ihr persönlicher Fahrer wartet bereits am Ausgang der Ankunftshalle auf Sie. Damit Sie Ihn erkennen wird er ein Schild mit der Aufschrift „Reisegruppe Büttner“ halten. Er wir Sie dann herzlich willkommen heißen. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch die Möglichkeit Geld am Flughafen zu wechseln, wenn Sie möchten. Anschließend bringt Sie der Fahrer zum Eka Hotel. Dieses liegt nur etwa 15 – 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Dort haben Sie Gelegenheit sich vom Flug zu erholen und sich auf die bevorstehende Safari vorzubereiten. Genießen Sie die Fahrt durch Nairobi und sammeln Sie erste Eindrücke von der pulsierenden Hauptstadt Kenias. Sie zählt zu den modernsten Städten Afrikas und vereint gleichzeitig Moderne und kolonialen Stil. Übernachtung im Eka Hotel.

TAG 2: 25.06.2018 Nairobi – Samburu

Heute starten Sie starten Sie Ihr persönliches Safariabenteuer. Um 07.30 Uhr am Morgen holt Sie Ihr Fahrer vom Eka Hotel ab und fährt mit in den Norden Kenias nach Samburu. Dabei Fahren Sie entlang von Ananasplantagen und vorbei am mächtigen Mount Kenya. Eine erste Wildbeobachtungsfahrt erreichen Sie die Samburu Game Lodge. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine ausgedehnte Pirschfahrt in diesem Nationalpark. Das Reservat liegt nördlich des Äquators und bietet einen starken landschaftlichen Kontrast zum den anderen Gebieten in Kenia. Einige bizarre Erhebungen zeugen von der starken vulkanischen Aktivität vergangener Jahrtausende; ebenso deutet der rote, eisenhaltige Untergrund auf eine vulkanische Vorgeschichte hin.  In der wüstenartigen Landschaft überwiegt das gelbbraune Savannengras, durchsetzt von Akazien und dornigem Gebüsch. Entlang der vielen Quellbecken und Flussläufe, die die Region saisonbedingt durchziehen, wachsen Galeriewälder und vereinzelt Doumpalmen. Die Flüsse sind bräunlich gefärbt und laden Elefanten zum Baden ein. Man hat hier die Gelegenheit seltene Tierarten wie das Grevy Zebra oder die Gerenuk Antilope zu beobachten. Mit etwas Glück treffen Sie hier sogar auf Wildhunde. Die Samburu Game Lodge liegt direkt am mächtigen „Uaso Nyiro“ Fluss. Oftmals kommen Tiere hier zum Trinken her. Übernachtung in der Samburu Game Lodge (F, M, A)

TAG 3 & 4 : 26.06.2018 – 27.06.2018 Samburu Nationalpark

Die nächsten beiden Tage haben Sie ausgiebig Zeit um bei Wildbeobachtungsfahrten die Tierwelt zu erkunden. Teilen Sie Ihrem Guide und Fahrer mit an welchen Tierarten Sie besonders interessiert sind. Er wird versuchen diese aufzuspüren. Ganztagespirschfahrten mit Picknick sind hier ebenfalls möglich anstatt zum Frühstück / und oder Mittagessen in die Lodge zurück zu fahren. An einem dieser Tage besuchen Sie auch eines der einheimischen Dörfer besuchen, um mehr über das Leben der Menschen zu erfahren. Die Samburu Game Lodge liegt direkt am Fluss und daher kann man schon von der Lodge aus wunderbar Tiere beobachten. Am Abend können Sie herrlich am Lagerfeuer den Geräuschen der Natur lauschen und den unendlich scheinenden Sternenhimmel genießen. Gemütlich kann man hier über die Erlebnisse des Tages plaudern. Alle Mahlzeiten und Übernachtung in der Samburu Lodge (F, M, A) 

TAG 5: 28.06.2018 Samburu – Sweetwaters / Ol Pajeta (Fahrtzeit 3,5 Stunden)

Am Morgen fahren Sie dann weiter in das Sweetwaters Privat Reservat. Dabei überqueren Sie auch den Äquator und werden dort einen kurzen Stopp einlegen. Ein Foto sollte hier keinesfalls fehlen. Sie erreichen das private Reservat zum Mittagessen. Das Gebiet stammt aus dem Besitz einer großen Ranch aus der kolonialen Zeit und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Nach dem Mittagessen begeben Sie sich auf eine Pirschfahrt in diesem wunderschönen Reservat. Das Sweetwaters Luxuszeltcamp liegt in der Nähe der Aberdares und bietet einen wunderschönen Ausblick auf den Mount Kenya. Bekannt ist das Reservat vor allem für seine große Population an Breitmaul und Spitzmaulnashörnern. Abendessen und Übernachtung im Sweetwaters Camp. (F, M, A) 

TAG 6: 29.06.2018 Sweetwaters / Ol Pajeta

Ein spannender Tag erwartet Sie. Unter anderem besuchen Sie auch, die in diesem Reservat ansässigen Schimpansen. Dies ist der einzige Platz in Kenia wo diese Tiere beobachtet werden können. Dabei handelt es sich um Waisen aus Uganda welche hier ein neues zu Hause gefunden haben. Dieses Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Jane Goodall Institute ins Leben gerufen. Neben den Nashörnern tummeln sich im Schutzgebiet auch Löwen, Giraffen, Zebras bis hin zu den seltenen Wildhunden. Das Sweetwaters Tented Camp verfügt über ein großes Wasserloch und so lassen sich wunderbar die Tiere auch von der Unterkunft aus beobachten. Gerade am Abend wird diese Stelle beleuchtet und man bekommt einen Eindruck über die vielfältigen Nachtaktiven Tiere.
Mahlzeiten und Übernachtung im Sweetwaters Camp. (F, M, A)

TAG 7: 30.06.2018 Sweetwaters – Lake Nakuru (Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden)

Nach einem herzhaften Frühstück geht Ihre Safari weiter mit einem kurzen Halt bei den Thompson Wasserfällen zum Lake Nakuru Nationalpark. Sie erreichen das Flamingo Hill Camp rechtzeitig zum Mittagessen. Eine erste Pirschfahrt unternehmen Sie am Nachmittag. Neben seinem bezaubernden Vogelleben, ist der Nakuru Nationalpark auch Schutzgebiet und der beste Ort im Land, um Breitmaul und Spitzmaul Nashörner zu Sehen. Der Park ist Heimat für Löwen, Leoparden, Büffel und einer Vielzahl von Prärie- und Wild-Tieren sowie Flamingos und Pelikanen. Die Akaziensavanne, welche um den See verläuft, ist nicht nur landschaftlich perfekt sondern eignet sich gerade für Wild-beobachtungen. Abendessen und Übernachtung im Flamingo Hill Camp. (F,M,A)

TAG 8: 01.07.2018 Lake Nakuru – Lake Naivasha

Am Morgen geht es noch einmal auf Pirschfahrt. Anschließend frühstücken Sie gemütlich und checken aus der Unterkunft aus. Danach fahren Sie weiter zum Lake Naivahsa wo Sie rechtzeitig zum Mittagessen eintreffen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt am Naivasha See. Dabei können Sie mit ein wenig Glück Schreiseeadler bei der Jagd beobachten oder den Flusspferden auf Augenhöhe nahe kommen. Am späten Nachmittag können Sie dann in der Lodge entspannen und die Aussicht auf den See genießen. Die Lodge verfügt über eine wunderschöne Gartenanlage wo sich teilweise Tiere aufhalten Abendessen und Übernachtung in der Naivasha Sopa Lodge. (F, M, A)

TAG 9: 02.07.2017 Lake Naivasha – Masai Mara (Fahrtzeit ca. 6 Stunden)

Nach dem Frühstück geht Ihre Safari weitern zum Höhepunkt der Reise zur berühmten Masai Mara. Die Fahrt führt Sie vorbei an Dörfern mit kleinen Märkten. So wird die Fahrt nicht langweilig und man bekommt einen Eindruck vom Leben der Menschen am Land.
Je näher Sie der Masai Mara kommen, desto weniger Hütten werden Sie sehen und es tauchen an den Straßenrändern schon die ersten Tiere auf. Nachdem Sie den Eingang zur Masai Mara erreicht haben, geleitet Sie eine erste Wildbeobachtungsfahrt zum Ihrer Unterkunft. Stärken Sie sich beim Mittagessen und erholen Sie sich ein wenig von der Fahrt, bevor es am späteren Nachmittag auf eine Wildbeobachtungsfahrt geht. Auf der Suche nach den „Big Five“ erleben Sie eine unglaublich hohe Tierkonzentration. Den Abend lassen Sie am Lagerfeuer ausklingen und lauschen den Geräuschen der Natur. Ob Hyänen, Flusspferde oder Löwen, viele unterschiedliche Tiere kann man rufen hören. Mahlzeiten und Übernachtung im Mara Bush Camp . (F, M, A)

TAG 10 - 11: 03.07.2018 – 04.07.2018 Masai Mara (zentrale Masai Mara)

Die nächsten Tage gehören Ihnen, um die Weiten der Masai Mara zu erforschen. Ganztagespirschfahrten mit Picknick anstatt dem Frühstück oder / und Mittagessen im Camp sind jederzeit möglich. Ihr Guide wird sich ganz auf die Bedürfnisse von Ihnen einstellen. Die Masai Mara ist eine der einzigartigsten Regionen der Welt mit atemberaubenden Landschaften voll natürlicher Schönheit. Das Reservat beheimatet die weltweit höchste Konzentration an Savannentieren von verschiedensten Antilopenarten, über Giraffen, Büffel und Elefanten bis zu hohen Populationen an Großkatzen. Eines der faszinierendsten Naturschauspiele sind die beinahe unüberschaubar großen Herden an Gnus, Zebras und Thomson’s Gazellen, die im ewigen Kreislauf des Jahres dem frischen Grün im gesamten Ökosystem Serengeti-Maasai Mara hinterher ziehen, dabei Flüsse durchqueren, sich gegen Krokodile zur Wehr setzen müssen und ihre Jungtiere in den Weiten der Savannen aufziehen. Zu Ihrer Reisezeit findet die große Wanderung der Gnus statt. Das ist die beste Zeit um Raubkatzen beobachten zu können und bei den spektakulären Flussüberquerungen dabei zu sein. Am Abend genießen Sie das Essen bei schönem Wetter im Freien begleitet von den Geräuschen aus dem Busch. Mahlzeiten und Übernachtung im Mara Bush Camp. (F, M, A)

TAG 12: 05.07.2018 Masai Mara – Nairobi – Rückflug nach Europa 

Noch einmal geht es am Morgen auf eine Wildbeobachtungsfahrt. Mit ein wenig Glück sind Sie bei einer Tiergeburt oder bei einer Jagd dabei. Anschließend checken Sie aus Ihrer Unterkunft aus und nehmen Abschied von der Masai Mara. Sie fahren wieder zurück nach Nairobi und erreichen die Stadt am frühen Abend. Ihr Fahrer bringt Sie gerne noch in ein Restaurant Ihrer Wahl zum Abendessen und anschließend dann zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Europa. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und viele unvergessliche Erinnerungen an diese Reise. Es würde uns freuen Sie wieder einmal auf Safari begrüßen zu dürfen (F, M)
Ende der Safari