Wählen Sie aus unseren Uganda Safaris

geeignet für:
Interessen:

Foto Reise Uganda - Primaten & Höhepunkte der Perle Afrikas


Safari Höhepunkte

Safari Höhepunkte:
 
  • Gorillas Trekking im Bwindi Nationalpark
  • Schimpansen Habituierung - Mehrstündiger Besuch bei den Primaten
  • Private Foto Bootsfahrten am Nil im Murchison Nationalpark
  • Nachtpirschfahrt im Lake Mburo
  • Pirschwanderung im Lake Mburo
  • Baumlöwen in Ishasha 
  • Auf den Spuren des Schuhschnabels

Unser Tipp:

Diese Safari eignet sich herrlich für Fotografen welche Abwechslung suchen und sich gegenseitig im fachlichen Bereich austauschen möchten. Neben der Tierwelt weiß vor allem auch die Landschaft zu begeistern. 

 
Fotos mit freundlicher Unterstützung von : Thorsten Hanewald und Simon Keller

Safari Leistungen

Safari Leistungen:
 

inkludiert:

  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Transport in einem für Safari ausgestatteten Geländewagen zur exklusiven Benutzung (nur 3 Fotografen pro Fahrzeug)
  • Dauer der Pirschfahrten unbegrenzt (im Rahmen der Parköffnungszeiten)
  • Alle Mahlzeiten wie angegeben im Reiseverlauf
  • Englischsprachiger Guide auf Fotografen spezialisiert
  • 1 Übernachtung Zimmer im Karibu Guesthouse
  • 2 Übernachtungen in Pakuba Lodge
  • 1 Übernachtung in der Murchison River Lodge
  • 2 Übernachtungen im Chimpanzee Guest House
  • 2 Übernachtungen im Enjojo Lodge (Cottage)
  • 2 Übernachtungen in der Engagi Lodge
  • 1 Übernachtung im Mantana’s Lake Mburo Camp
  • 2 x PRIVATE Bootsfahrt Im Murchison NP (Delta / Wasserfall)
  • Wasserfallwanderung
  • Nachtpirschfahrt im Lake Mburo Nationalpark
  • Schimpansen Habituierung im Kibale Forest Nationalpark (inkl. Permit)
  • Gorilla Trekking im Bwindi Nationalpark
  • Geführte Wanderung Lake Mburo Nationalpark
  • Flughafentransfer in Entebbe
  • Trinkwasser im Fahrzeug
  • Erfahrener englisch sprachiger Driver / Guide
  • Bohnensäcke im Fahrzeug als Objektivauflage

nicht inkludiert:

  • Internationaler Flug nach Entebbeund zurück
  • Visa Gebühren für Uganda
  • Trinkgeld
  • Getränke in den Lodges
  • Reise und Stornoversicherung
 

Preise

Preise:
Teilnehmer Anz.Preis pro Person abTermin
3 ab Euro 3,995/-- 13.10. -24.10.2018

Einzelzimmerzuschlag Euro 590/-

Gorilla Permit Kosten USD 600 entspricht derzeit ca. Euro 500 (abhängig vom Währungskurs zum Zeitpunkt der Buchung)

Karte

Karte: Karte

Reiseverlauf im Detail

 

Tag 1 : 13.10.2018 Ankunft in Entebbe während des Tages - Entebbe

Ankunft am internationalen Flughafen von Entebbe. Sie werden am Flughafen empfangen und herzlich willkommen geheißen. Der Fahrer hält ein Schild mit Ihrem Namen. Schon Winston Churchill hat dem Land den Namen „Die Perle Afrikas verschafft“. Anschließend bringt Sie Ihr Fahrer in Ihre Unterkunft in Entebbe. Dort können Sie sich vom Flug erholen und richtig in Afrika ankommen. Übernachtung im Kairibu Guesthouse.

Tag 2 : 14.10.2018 Entebbe – Murchison Falls(Fahrtzeit ca 6 Stunden)

Am Morgen holt Sie Ihr Fahrer vom Hotel ab und fährt Sie an Dörfern und einer faszinierenden Landschaft zum Murchison Falls Nationalpark. Zum Mittagessen legen Sie unterwegs einen kurzen Stopp ein. Am Nachmittag geleitet Sie eine erste Wildbeobachtungsfahrt, in einem der schönsten Nationalparks Ugandas, zur Pakuba Lodge. Die Pakuba Lodge besitzt eine fantastische Lage für die Wildbeobachtungsfahrten im Nil Delta.Der Murchison Falls Nationalpark ist der größte Nationalpark Ugandas. Im Norden des Parks bestimmt die Savanne das Landschaftsbild mit Löwen, Büffeln, Elefanten und Antilopen und auch die seltene Rothschild Giraffe ist hier zu finden. Je nach Ankunftszeit starten wir noch zu einer weiteren Fahrt, um den Sonnenuntergang über dem Fluss mit der Kamera festzuhalten. Abendessen und Übernachtung in der Pakuba Lodge (F, M , A)

Tag 3 :15.10.2018 Murchison Falls Nationalpark - Nil Delta 

Nach einem frühen Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt in das Nil Delta. Das Nil Delta ist vor allem für seine Vogelwelt bekannt. Unser Ziel ist Ugandas bekanntester Vogel, der mächtige Schuhschnabel. Die private Bootsfahrt bietet optimale Voraussetzungen den Schuhschnabel auch zu entdecken. Neben Schuhschnabel findet man hier hunderte verschiedene Vogelarten. Im Delta verlassen Sie dann das Boot und der Fahrer erwartet Sie bereits zu einer weiteren Wildbeobachtungsfahrt. Das Mittagessen werden wir als Picknick genießen, um die Zeit zum Fotografieren auch optimal zu nutzen. Am Abend geht es wieder zurück zur Unterkunft. Am Abend können sich die Teilnehmer natürlich untereinander abstimmen, um die Ergebnisse des Tages zu diskutieren und voneinander zu lernen. Abendessen und Übernachtung in der Pakuba Lodge (F, M A)

Tag 4: 16.10.2018 Murchison Falls Nationalpark 

Nach einem frühen Frühstück starten Sie zu einer Wildbeobachtungsfahrt. Der Park ist die Heimat von über 70 Tierarten und über 400 Vogelarten. Unter anderem kommen Nilkrokodile, Rothschild Giraffen, Elefanten, Antilopen, Uganda Kobs, Wasserböcke, Löwen und Hyänen und viele andere Arten vor. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine Bootssafari auf dem Nil zum Murchison Wasserfall. Wunderbar lassen sich dabei die Flusspferde, Krokodile, Büffel, Elefanten und andere Tiere in Ufernähe betrachten. Beim Wasserfall angekommen bekommen Sie einen ersten Eindruck von den Gewalten des Wassers die her vorherrschen. Es erwartet Sie eine Wanderung entlang der Wasserfälle. Diese dauert rund 1 – 1,5 Stunden und ist ein eindrucksvolles Erlebnis. Die Gewalt der Natur und des Wassers lassen sich hier nicht nur erahnen sondern wirklich auch spüren. An heißen Tagen bietet der aufsteigende Sprühnebel eine gute Abkühlung. Der Nil stürzt hier durch eine nur 7m breite Enge rund 43m in die Tiefe. Entlang des Wanderweges offenbaren sich Ihnen unterschiedliche Perspektiven mit fantastischen Fotomotiven. Genießen Sie den Anblick und lassen es auf sich wirken. Danach geht es zur Murchison River Lodge wo Sie einen herrlichen Ausblick auf den Nil haben. Abendessen und Übernachtung in Murchison River Lodge (F, M, A)

Tag 5: 17.10.2018 Murchison Falls – Kibale Forest(ca. 8 Stunden Fahrtzeit)

An diesem Tag haben Sie eine weite Strecke vor sich. Nach dem Frühstück geht Ihre Fahrt weiter nach Fort Portal. Auf dem Weg kommen Sie bei Teeplantagen, kleinen Dörfern mit Märkten vorbei. Fort Portal liegt im „Schatten der Mondberge“. So wird das beeindruckende Ruwenzori Gebirge bezeichnet. Am späten Nachmittag kommen Sie in Ihrer Unterkunft an. Der Fahrer wird Sie natürlich mit Informationen während der Fahrer versorgen und gerne auch stehenbleiben bei einer der Teeplantagen um beispielsweise Fotos zu machen. Übernachtung: Chimpanzee Forest Guest House (F, M, A)

Tag 6 : 18.10.2018 Kibale Forest - Schimpansenhabituierung 

Heute begeben Sie sich in den Regenwald auf der Suche nach den Schimpansen. Die Wahrscheinlichkeit die Primaten auch wirklich aufzuspüren liegen bei 95%. Manchmal verstecken sich diese allerdings auch hoch oben in den Bäumen und es ist nicht ganz einfach diese zu entdecken. Neben dem Schimpansen Trekking gibt es noch die sogenannte Habituierung welche für Sie gebucht ist. Dabei wandern Sie mit Rangern den gesamten Tag im Regenwald zu einer Schimpansen Gruppe. Die Habituierung ist ein besonders Erlebnis, da Sie zeitlich nicht auf eine Stunde begrenzt ist wie es normalerweise beim Trekking der Fall ist. Gerade Fotografen finden damit genügend Zeit vor, fantastische Aufnahmen machen zu können. Neben den Schimpansen finden sich hier auch die Columbus Affen, rote Stummelaffen, Diadem Meerkatzen, Schwarzbackige Weißnasen und andere Arten. Über 300 Vogelarten und 140 Schmetterlingsarten lassen den Wald aber zu einer Oase für Naturliebhaber werden. Die Habituierung dauert den ganzen Tag. Natürlich können Sie auch schon früher zur Unterkunft zurückkehren. Am Abend genießen Sie das Abendessen und die Erlebnisse des Tages noch untereinander Revue passieren lassen. Übernachtung: Chimpanzee Forest Guest House (F, M, A)

Tag 7: 19.10.2017 Kibale - Queen Elisabeth Nationalpark (Ishasha)

Nach dem Frühstück geht es weiter in den in den Queen Elizabeth Nationalpark. Dabei fahren Sie entlang dem mächtigen Ruwenzori Gebirge. Die Fotosafari führt Sie aber in den weniger bekannten südlichen Teil des Nationalparks. Er ist wesentlich unberührter und fotografisch ergiebiger. Löwen, Elefanten, Büffel, Hyänen bis hin zu den scheuen Leoparden können beobachtet werden. In großen Herden sind aber vor allem die Uganda Kobs (Grasantilopen) vorhanden, dem bevorzugten Beutetier der Löwen. Das Gebiet ist vor allem bekannt für die Baumlöwen. Sie nutzen den Schatten der Bäume und halten Ausschau nach Beute. Mahlzeiten und Übernachtung in der Enjojo Lodge (F, M, A)

Tag 8: 20.10.2018 Queen Elizabeth National Park – Ishasha Sector

Ein spannender Tag erwartet Sie in diesem unberührten Teil des Nationalparks. Schon früh am Morgen geht es auf eine Wildbeobachtungsfahrt und Sie bleiben den gesamten Tag im Nationalpark auf Pirschfahrt. Das Mittagessen und Frühstück genießen Sie als Picknick. Mahlzeiten und Übernachtung in der Enjojo Lodge / Isahsa Jungle Lodge. (F, M, A)

Tag 9: 21.10.2018 Queen Elizabeth Nationalpark- Bwindi National Park (Buhoma)

Am Morgen geht es noch einmal auf eine Pirschfahrt. Anschließend geht es durch die sogenannte „Schweiz Afrikas“ dem hügeligen Bergland Kigezi’s weiter zum Bwindi Nationalpark. Es ist die Heimat von der Hälfte der noch weltweit vorkommenden Berggorillas.
Neun weitere Primatenarten sind im Wald zu Hause. Schon der Name Bwindi Impenetrable = undurchdringlich weist auf die Landschaft hin. Der dichte Bergregenwald hat sich seit der Eiszeit entwickelt und die Strauch und Bush Vegetation stellen einen idealen Lebensraum für die Primaten dar. Sie erreichen Ihre Unterkunft am Nachmittag. Genießen Sie die Aussicht auf den Regenwald und lassen Sie den Tag in Ruhe ausklingen. Übernachtung Bwindi in der Engagi Lodge (F, M, A)

Tag 10: 22.10.2018 Bwindi National Park Gorilla Tracking

Nach dem Frühstück sin des nur ein paar Minuten zum Ranger Posten. Dort erhalten Sie eine Einweisung in die Verhaltensregeln welche für das Gorilla Trekking wichtig sind. Mit dem Ranger geht es dann in den Bergregenwald. Der Ranger folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren diese den Führer. Vorsichtig nähern Sie sich der Gorilla-Familie und dem „Silberrücken“. Ein toller Moment, wenn Sie dort im Regenwald diesen “sanften Urwaldriesen” gegenüber stehen. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten. Anschließend geht es wieder zurück zu Ihrer Unterkunft. Der Weg zu den Gorillas kann je nach Gorilla Familie die besucht wird, anstrengend sein. Beim Anblick der majestätischen Menschenaffen ist dies schnell vergessen, aber eine gewisse Fitness sollte man mitbringen. Wichtig ist auch, dass man gesund ist. Schon bei Erkältungen kann der Zutritt zu den Gorillas verweigert werden, damit diese nicht gefährdet werden. Ein spätes Mittagessen erwartet Sie in Ihrer Unterkunft. Nachdem Sie sich gestärkt haben, können Sie den Rest des Nachmittags in der Lodge entspannen. Übernachtung :Engagi Lodge (F, M, A)

Tag 11: 23.102018 Bwindi – Lake Mburo Nationalpark

Nach einem frühen Frühstück brechen Sie zum Lake Mburo Nationalpark auf. Er liegt auf dem Weg nach Kampala und wird nur allzu oft von Reisenden übersehen, bietet aber eine herrliche Landschaft und viele mögliche Aktivitäten. Es ist Ugandas kleinster Nationalpark.
Vogelliebhabern kommen hier ebenfalls auf Ihre Kosten. Mehr als 250 verschiedenen Arten wie dem Papyruswürger, Schwarzkopfkiebitz oder dem Spiegel Waldsänger finden sich im Nationalpark. Am Nachmittag geht es dann auf eine ausgedehnte Pirschfahrt. Büffel, Elan Antilopen, Oribis oder Topis und viele andere Tiere können dabei entdeckt werden. Es ist außerdem der einzige Nationalpark neben Kidepo wo man auch Zebras in Uganda beobachten kann. Ein besonderer Höhepunkt wartet am Abend auf Sie. Sie unternehmen eine Nachtpirschfahrt, um auch die nachtaktiven Tiere aufzuspüren und zu beobachten.
Abendessen und Übernachtung im Mantana’s Lake Mburo Camp, der. (F, M, A)

Tag 12: 24.10.2018 Lake Mburo– Entebbe – Rückflug nach Europa

Mit dem Morgengrauen geht es hinaus in die Wildnis auf einer geführten Pirschwanderung. Für 2-3 Stunden werden Sie mit einem Ranger unterwegs sein zu Wildtiermotiven „auf Augenhöhe“. Nach einem ‚Brunch’ am Camp geht Ihre Reise zurück nach Entebbe. Wahlweise kann auch eine Pirschfahrt erfolgen. Am frühen Abend erreichen Sie Entebbe. Ihr Fahrer bringt Sie dann noch gerne in ein Restaurant Ihrer Wahl zum Abendessen und anschließend dann zum Flughafen für Ihren Rückflug. (F, M) – Ende der Reise

Tag 13: 25.10.2018 Ankunft in Ihrem Heimatland

Ankunft in Ihrem Heimatland am Morgen. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und viele unvergessliche Erinnerungen.

Ende der Safari