Hells Gate Nationalpark

Kurz & Kompakt

  • Größe: 68 km²
  • Safari Höhepunkte: Fischers Tower, Wanderung durch die Schlucht, Tierbeobachtung, Radtouren und Wanderungen, Heiße Quellen
  • Lage: im Rift Valley nahe des Naivasha Sees
  • Anreise Auto: etwa 1,5 Stunden von Nairobi.
  • Anreise Flugzeug: --
  • Kurzinfo: Ein Kleiner ganz groß. So etwa kann man den Hell`s Gate (Höllentor) Nationalpark mit seinen nur 68 km2 in einem Satz beschreiben. Rund 90 km von der Hauptstadt Nairobi und in der Nähe des Naivasha Sees liegt dieser Nationalpark. Bekanntheit erlangt er vor allem wegen seiner reizvollen Landschaft. Heiße Geisire, Fischer’s Tower und die Njorowa Gorges Schlucht sind einige dieser Orte die die Landschaft im Park prägen. Fischers Tower ist ein 25 m hoher Lavaschlot der gerade aus dem Boden ragt. Bei ihm beginnt auch die Njorowa Georges Schlucht, mit ihren hohen Basaltwänden. Typisch für diese Gegend ist auch das Vorkommen von Obsidian, einem vulkanischen Gesteinsglas, welches wegen seiner Eigenschaften schon in der Steinzeit begehrt war. Wegen der Nähe zur Hauptstadt Nairobi und der malerischen Fahrt entlang des Rif Valleys ist der Park bei Besuchern sehr beliebt. Besucher des Parks haben die Möglichkeit in mit dem Fahrzeug zu erkunden, zu wandern, zu campen, zu reiten oder zu klettern. Doch nicht nur die Landschaft ist sehenswert auch Tiere wie die Masai Giraffe, Antilopen, Büffel, Löwen oder Leoparden sind im Park heimisch. 103 verschiedene Vogelarten wurden im Park gezählt und sind somit auch ein Paradies für Vogelkundler.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen