Lake Naivasha

Kurz & Kompakt

  • Safari Höhepunkte: Bootsfahrt am See um Flusspferden nahe zu kommen, Schreiseeadler beim Jagen, Wanderungen zwischen den Wildtieren auf Crescent Island
  • Lage: im Great Rift Valley im östlichen Teil des ostafikanischen Grabenbruches
  • Anreise Auto: etwa 1,5 Stunden von Nairobi.
  • Anreise Flugzeug: --
  • Kurzinfo: Der Naivasha See liegt im Great Rift Valley im östlichen Teil des ostafikanischen Grabenbruches. Umringt ist der See von Vulkanen wie dem Mount Logonot und dem Mount Eburru und dem Mau-Escarpment. Der See beheimatet eine große Anzahl von Vögel, aber auch Flusspferden. Der Naivasha See liegt im Great Rift Valley im östlichen Teil des ostafikanischen Grabenbruches. Umringt ist der See von Vulkanen wie dem Mount Logonot und dem Mount Eburru und dem Mau-Escarpment. Der See beheimatet eine große Anzahl von Vögel, aber auch Flusspferden. Da der See Süßwassercharakter hat findet man hier keine Flamingos. Das Gebiet um Naivasha ist kein Nationalpark im eigentlichen Sinn. Trotzdem ist es ein lohnenswertes Ziel. Aufgrund von vielen Sehenswürdigkeiten lädt das Gebiet zum Verweilen ein. Besonders gut eignet sich der See in auf einer Safari in Kombination mit der Masai Mara.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen