Nairobi Nationalpark

Kurz & Kompakt

  • Größe: 117 km²
  • Safari Höhepunkte: Tierbeobachtung, Daphen Sheldricke Elefantenwaisenhaus, Impala Observation Tower
  • Lage: direkt bei der Hauptstadt Nairobi
  • Anreise Auto: etwa 0,5 Stunden von Nairobis Zentrum
  • Anreise Flugzeug: --
  • Kurzinfo: Direkt vor den Toren Nairobis befindet sich Kenias ältester Nationalpark. Gegründet wurde er 1946 und ist ca. 10km vom Zentrum der Stadt entfernt. Von manchen Stellen im Park hat man nicht nur eine tolle Aussicht auf die grasenden Tiere sondern auch auf die im Hintergrund liegende Skyline Nairobis. Diese Kombination sucht weltweit seinesgleichen. Im Park wurden über 400 verschiedene Vogelarten gezählt. Bekannt ist der Nationalpark aber vor allem für seine schwarzen Spitzmaulnashörner. Ihre Anzahl steigt stetig und einige von Ihnen wurden schon in andere Schutzgebiete umgesiedelt. Der Nairobi Nationalpark ist also ein vorzüglicher Platz, um diese bedrohte Tierart in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten. Neben Nashörnern bietet dieses Schutzgebiet noch für mehr als 80 Arten von Säugetieren ein zu Hause. (Giraffen, Büffel, Thomson Gazelle, Grant Gazelle, Warzenschwein, Löwen, Geparden und vereinzelt auch Leoparden) Ob zur Einstimmung auf eine Safari in die Masai Mara oder aber auch als Tagesausflug, ist der Nationalpark eine gute Wahl.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen