Nyungwe Nationalpark

Kurz & Kompakt

  • Größe: 970 km²
  • Safari Höhepunkte: 27 Primatenarten, darunter Schimpansen, viele Säugetier- Schmetterlings- und Insektenarten können bestaunt werden. Ein ursprünglicher Bergregenwald präsentiert sich den Besuchern.
  • Lage: im Südwesten von Ruanda zwischen Butare und dem Kivu See
  • Anreise Auto: etwa 4 Stunden von Hauptstadt entfernt.
  • Anreise Flugzeug: -
  • Kurzinfo: Der Nyungwe Wald ist ein Bergregenwald Und liegt zwischen Butare und dem Kivu See. Er ist einer der größten Bergwälder in Afrika. Der Nationalpark erstreckt sich auf einer Fläche von 970 km² auf dem westlichen Ausläufer des Ostafrikanischen Grabenbruches (Great Rift Valley). Neben dem immergrünen Wald durchziehen Bergflüsse und Wasserfälle das Gebiet. Hunderte Baum- und Pflanzenarten machen den Wald einzigartig. Das Highlight des Parks sind aber die vielen Primatenarten. 13 verschiedene Affenarten sind hier zu finden. Neben den Schimpansen beispielsweise auch Grauwangen Mangaben, Mantelaffen oder Ruwenzori Colombus Affen. Neben rund 75 Säugetierarten finden sich noch 175 Vogelarten und viele unterschiedliche Insekten und über 120 Schmetterlingsarten im Nationalpark. Die Begehung des Nationalparks erfordern festes Schuhwerk und einen Führer, da es nur wenige Wege gibt und man teilweise quer durch den Wald geht.
Mehr in dieser Kategorie: « Akagera Nationalpark
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen