Mount Kenya

Die zackigen Gipfel des mit 5199m höchsten Berges Kenias thronen wie gewaltige Riesen über der Landschaft Zentralkenias. Der nach dem Kilimandscharo zweithöchste Berg Afrikas hat drei Hauptgipfel, die die Namen von Maasai-Ältesten tragen: Batian (5199m), Nelion (5188m), und Lenana (4986m). Baitan und Nelion sind nur erfahrenen Kletterern zugänglich; sie können auf verschiedenen Routen mit Schwierigkeitsstufen zwischen III und VII bestiegen werden.
Doch nicht nur für Wanderer ist der Mount Kenya interessant. Am Fuß des Berges wachsen dichte Wälder, in denen eine Vielzahl von Tieren wie Elefanten, Nashörner, Büffel, Leoparden, Bongo-antilopen, Buschwaldschweine und kleine Affenarten leben. Auf einer Safari in den Norden Kenias ist es ein idealer Zwischenstopp um beispielsweise weiter nach Samburu oder den Meru Nationalpark zu fahren

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Hotel
  • Anzahl Zimmer: 120
  • Lage: Mount Kenya
  • Kurzinfo: Der Fairmont Mount Kenya Safari Club schmiegt sich an die Ausläufer dieses beeindruckenden Mount Kenyaa nahe dem Äquator. Er besitzt einen eigenen Golfplatz.

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Lodge
  • Anzahl Zimmer: 41
  • Lage: Mount Kenya
  • Kurzinfo: Die Serena Mountain Lodge liegt am Fuße des Mount Kenya, dem höchsten Berg Kenias. Es ist eine wunderbare Lodge als Zwischenstopp für einen Besuch im Samburu oder Meru Nationalpark.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen