Primaten intensiv - Gorilla und Schimpansen


Safari Höhepunkte

Safari Höhepunkte:
 
  • geführte Privatsafari
  • Bootstour in Einbaumboten um den Schuhschnabel aufzuspüren
  • Schimpansentrekking im Kiabale Forest
  • Pirschfahrt im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Bootsfahrt am Kazinga Kanal
  • Schimpansentrekking in Kyamburu Schlucht
  • Gorilla Trekking im Bwindi
  • Gorilla Trekking im Vulkan Nationalpark
  • eigener Guide / Führer auf Safari
  • geführte Pirschwanderung im Lake Mburo Nationalpark

Unser Tipp:

Vor allem für Anhänger von Primaten ist diese Safari gedacht. Der Fokus liegt hier auf den verschiedenen Spezies der Menschenaffen.
Natürlich kommen aber auch die bekannten Nationalparks nicht zu kurz.

Hilfreiche Infos finden Sie zum Gorilla Trekking hier: Gorilla Trekking - Ein Erfahrungsbericht und Tipps

 
Fotos mit freundlicher Unterstützung von : Thorsten Hanewald und Simon Keller

Safari Leistungen

Safari Leistungen:
 

inkludiert:

  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Transport in einem für Safari ausgestatteten Geländewagen
  • Alle Mahlzeiten wie angegeben im Reiseverlauf
  • 1 Übernachtung im Papyrus Guesthouse
  • 2 Übernachtungen in der Turaco Treetops Lodge
  • 2 Übernachtungen in der Mweya Safari Lodge
  • 1 Übernachtung in der Enjojo Lodge
  • 2 Übernachtungen in der Engagi Lodge
  • 1 Übernachtung im Mantanas Lake Mburu Camp
  • Schuhschnabel Tour im Mabamba Feuchtgebiet
  • Schimpansen Trekking im Kibale Forest Nationalpark oder gegen Aufpreis Schimpansen Habituierung ( Permit inkludiert )
  • Geführte Wanderung im Bigodi Sumpf
  • Schimpansen Trekking in der Kyamburu Schlucht ( Permit inkludiert )
  • Bootsfahrt am Kazinga Kanal im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Gorilla Trekking im Bwindi Nationalpark ( Permit inkludiert )
  • geführte Buschwanderung im Lake Mburo Nationalpark
  • Trinkwasser im Fahrzeug
  • Erfahrener englisch sprachiger Driver / Guide

nicht inkludiert:

  • Internationale Flüge nach Entebbe
  • Visum für Uganda 
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Ausflüge welche nicht im Programm genannt sind
  • Reise und Storno Versicherung
 

Preise

Preise:
TeilnehmeranzahlPreis pro Person abZimmertyp
02 auf Anfrage Doppel / Zweibett
04 auf Anfrage Doppel / Zweibett
Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Weihnachts- und Osterzuschläge nicht enthalten.  Je nach Saison kann es zu Änderungen bei den Unterkünften kommen
Mit einem Klick auf - REISEANFRAGE ZU DIESER SAFARI - und Ihren entsprechenden Reise Wünschen, werden Sie von uns in Kürze ein für Sie massgeschneidertes Angebot erhalten oder von unseren Safari-Experten persönlich kontaktiert werden.

Reiseverlauf im Detail

 

Tag 1 : Ankunft in Entebbe während des Tages

papyrus guesthouse entebbeAnkunft am internationalen Flughafen von Entebbe. Sie werden von Ihrem Guide am Flughafen empfangen und herzlich willkommen geheißen. Schon Winston Churchill hat dem Land den Namen „Die Perle Afrikas verschafft“. Anschließend bringt Sie Ihr Fahrer in Ihre Unterkunft in Entebbe. Dort können Sie sich vom Flug erholen und richtig in Afrika ankommen. Das kleine Gästehaus bietet eine sehr private Atmosphäre und hebt sich von dem Trubel in großen Hotels ab. Übernachtung im Papyrus Guesthouse.

Tag 2 : Entebbe – Mabamba (Schuhschnabltour) – Fort Portal – Kibale Forest

schuhschnabel mabambaNach dem Frühstück holt Sie Ihr Fahrer ab und fährt mit Ihnen zum Mabamba Feuchtgebiet am Victoria See. Mit einem einheimischen Vogelkundler besteigen Sie ein kleines Holz Boot. Es sind die sogenannten Mokoro Boote. Das sind Einbaum Boote mit welchem man durch die schmalen Kanäle des Papyrus Sumpfes fahren kann. Auf der Suche nach dem legendären Schuhschnabel werden Sie viele unterschiedliche Vogelarten entdecken. Der nach seinem mächtigen Schnabel benannte Vogel ist eines der Wahrzeichens Ugandas.
Gegen 11:00 Uhr geht es dann weiter in das südwestliche Uganda nach Fort Portal. Auf der Fahrt werden Ihnen die Herden der Watussi Rinder begegnen und Sie kommen an kleinen Dörfern vorbei, wo Obst- und Gemüsestände herrlich in allen Farben leuchten. Ihr Fahrer wird Sie gerne mit Informationen zu Land und Leuten versorgen. Fort Portal liegt im „Schatten der Mondberge“. So wird das beeindruckende Ruwenzori Gebirge bezeichnet.
Am späten Nachmittag kommen Sie in Ihrer Unterkunft an. Lassen Sie diesen Tag gemütlich ausklingen. Lauschen Sie den Geräuschen der Natur. Eine wunderbare Vogel- und Schmetterlingswelt hat im Regenwald Ihr zu Hause gefunden. Abendessen und Übernachtung in der Turaco Treetops Lodge (F, M, A)

Tag 3: Kibale Forest - Schimpansentrekking – Bigodi Swamps

schimpanse kibale forestAm Morgen unternehmen Sie eine Wanderung durch die Bigodi Sümpfe. Viele verschiedene Pflanzenarten, Vogelarten und viele mehr machen die Wanderung einzigartig. Am Nachmittag begeben Sie sich in den Regenwald auf der Suche nach den Schimpansen. Die Wahrscheinlichkeit die Primaten auch wirklich aufzuspüren liegen bei 95%. Manchmal verstecken sich diese allerdings auch hoch oben in den Bäumen und es ist nicht ganz einfach diese zu entdecken. Im Kibale Forest sind aber auch noch zahlreiche andere Primatenarten heimisch. Neben den Schimpansen finden sich hier auch die Columbus Affen, rote Stummelaffen, Diadem Meerkatzen, Schwarzbackige Weißnasen und viele weitere Arten. Über 300 Vogelarten und 140 Schmetterlingsarten lassen den Wald aber zu einer Oase für Naturliebhaber werden.Das Schimpansen Trekking dauert etwa 2 – 4 Stunden und man legt eine Distanz von 3 – 5km zurück. Je nach Verfügbarkeit der Permits für das Schimpansentrekking, kann dieses entweder am Morgen oder am frühen Nachmittag stattfinden.Abend genießen Sie das Abendessen und können am Lagerfeuer über die Erlebnisse des Tages noch mit anderen Gästen der Unterkunft plaudern. Übernachtung in der Turaco Treetops Lodge (F, M, A)

Tag 4: Kibale Forest - Queen Elizabeth National Park (Fahrtzeit ca 3 Stunden)

bootsfahrt kazinga kanalAm Morgen geht es weiter in den Queen Elizabeth Nationalpark. Dabei fahren Sie entlang dem mächtigen Ruwenzori Gebirge. Er liegt im Süden Ugandas und grenzt auch an die Republik Kongo im Westen und im Norden an das Ruwenzori Gebirge. Grassavannen, Buschland, tropischer Regenwald, Flüsse und Seen und Krater bilden einen abwechslungsreichen Mix. Durch die unterschiedlichen landschaftlichen Gegebenheiten ist auch die Tierwelt vielfältig. Sie erreichen Ihre Unterkunft rechtzeitig zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen geht es in Ugandas bekanntesten Nationalpark auf eine ausgedehnte Wildbeobachtungsfahrt bis zum Abend hin. Der Nationalpark ist einer der geschichtsträchtigsten Nationalparks in Afrika. Er ist einer der wenigen Parks wo es innerhalb der Nationalparkgrenzen auch einheimische Dörfer gibt. Das zusammen leben von Mensch und Tier wird einem hier eindrücklich vor Augen geführt. Mit über 100 Säugetierarten und 600 Vogelarten bietet das Gebiet für jeden Besucher etwas. Bekannt sind vor allem Oribis, Büffel, Elefanten, Zebramangusten bis hin zu verschiedenen Primatenarten. Abendessen und Übernachtung in der Mweya Safari Lodge (F, M, A)

Tag 5: Queen Elizabeth National Park

schimpansen kyambura schluchtHeute wartet ein ereignisreicher Tag auf Sie. Am Morgen starten Sie zu einem weiteren Besuch bei den Schimpansen in die Kyambura Schlucht. Die 16km lange Schlucht bildet eine natürliche Grenze zum östlich gelegenen Kyambura Wildschutzgebiet. Vor allem landschaftlich ist es ein starker Kontrast zu den offenen Grassavannen. Die Schlucht bildet einen abgeschlossenen Lebensraum für die Schimpansen und die Wahrscheinlichkeit die Tiere auch zu sehen sind dadurch sehr groß.Die Schlucht gilt noch als Geheimtipp und ist viel privater zu erkunden als beispielsweise der Kibale Forest. Die Flora und Fauna können sich hier ohne Eingriff des Menschen entwickeln und sind ein wenige wie der Garden Eden. Da sich die dort lebenden Schimpansen recht rasch bewegen, kann es vorkommen, dass man die Hänge der Schlucht mehrmals auf- und absteigen muss. Aber keine Angst mit normaler Fitness ist dies kein Problem. Genießen Sie die Zeit und lassen Sie diese unberührte Natur auf sich wirken. Nach der etwa 3 stündigen Wanderung erwartet Sie eine Bootsfahrt am Kazinga Kanal. Neben den Flusspferden und Krokodilen im Wasser kann man viele Wildtiere in Ufernähe erspähen. Eine tolle Gelegenheit, um die Tiere vom Boot aus hautnah beobachten und fotografieren zu können. Mit der untergehenden Sonne kehren Sie wieder zurück und eine letzte Beobachtungsfahrt geleitet Sie wieder zurück zu Ihrer Unterkunft. Abendessen und Übernachtung in der Mweya Safari Lodge (F, M, A)

Hinweis: Die Chancen die Schimpansen hier zu sehen sind etwas geringer als im Kibale Forest. Aber die Wanderung durch die Schlucht ist einmalig.

Tag 6: Queen Elizabeth National Park – Ishasha Sector (Fahrtzeit ca 3,5 – 4 Stunden)

ishasha baum loewePirschfahrt am frühen Morgen im nördlichen Teil des Nationalparks. Hier finden sie auch die Herden der ugandischen Grasantilopen, dem bevorzugten Beutetier der Löwen hier. Sie halten auch Ausschau nach Elefanten, Büffeln, Wasserböcken und vielleicht zeigt sich ja auch ein Leopard.Anschließen geleitet Sie eine Fahrt weiter in den weniger bekannten südlichen Teil des Nationalparks. Ishasha ist vor allem bekannt für die auf Bäume kletternden Löwen. Gerade am Nachmittag, in den heißen Stunden, findet man die Löwen auf Bäumen, um den Schatten zu genießen und trotzdem einen Überblick über die Savanne zu haben. Ishasha ist gerade für die Baumlöwen weltbekannt. Abendessen und Übernachtung in der Enjojo Lodge. (F, M, A)

Tag 7 : Queen Elizabeth Nationalpark- Bwindi National Park (Buhoma) ( Fahrtzeit ca 1,5 – 2 Stunden)

auto ugandaNach einer letzten Pirschfahrt am Morgen geht es anschließend durch die sogenannte „Schweiz Afrikas“ dem hügeligen Bergland Kigezi’s weiter zum Bwindi Nationalpark. Es ist die Heimat von der Hälfte der noch weltweit vorkommenden Berggorillas. Neun weitere Primatenarten sind im Wald zu Hause. Schon der Name Bwindi Impenetrable = undurchdringlich weist auf die Landschaft hin. Der dichte Bergregenwald hat sich seit der Eiszeit entwickelt und die Strauch und Bush Vegetation stellen einen idealen Lebensraum für die Primaten dar. Sie erreichen Ihre Unterkunft am Nachmittag. Diese liegt auf einer Höhe von 2300m Genießen Sie die Aussicht auf den Regenwald. Diesen Tag sollten Sie gemütlich ausklingen lassen und nicht zu spät zu Bett gehen, um fit für den nächsten Tag zu sein. Übernachtung in der Engagi Lodge (F, M, A) 

Tag 8: Bwindi National Park - Gorilla Tracking

berggorilla bwindiAm Morgen werden Sie von der Vogelwelt des Regenwaldes sanft geweckt. Nach dem Frühstück sind es nur ein paar Minuten zum Ranger Posten. Dort erhalten Sie eine Einweisung in die Verhaltensregeln, welche für das Gorilla Trekking wichtig sind. Mit dem Ranger geht es dann in den Bergregenwald. Der Ranger folgt den Anweisungen und Wegen der Fährtensucher, die schon mit dem Sonnenaufgang losgelaufen sind. Die Fährtensucher sind zuerst zu der Stelle gelaufen, an der sie die Gorillas am Vortag angetroffen haben und folgen nun deren Wanderwegen seit dem Vortag. Sobald sie die Gorillas erspähen, informieren diese den Führer. Vorsichtig nähern Sie sich der Gorilla-Familie und dem „Silberrücken“. Ein toller Moment, wenn Sie dort im Regenwald diesen “sanften Urwaldriesen” gegenüberstehen. Sie müssen Ihren Besuch bei der Gorilla-Familie auf 1 Stunde beschränken, um die Störung deren natürlichen Lebensrhythmus gering zu halten. Der Weg zu den Gorillas kann je nach Gorilla Familie die besucht wird, anstrengend sein. Beim Anblick der majestätischen Menschenaffen ist dies schnell vergessen, aber eine gewisse Fitness sollte man mitbringen. Wichtig ist auch, dass man absolut gesund ist. Schon bei Erkältungen kann der Zutritt zu den Gorillas verweigert werden, damit diese nicht gefährdet werden. Je nach Gorilla Familie ist die Wanderdauer unterschiedlich lang. Wichtig ist auch eine ordentliche Ausrüstung. Gutes Schuhwerk, Gamaschen und auch Regenbekleidung gehören zur Standardausrüstung. Empfehlenswert sind auch Handschuhe. Gerade wenn man mit stacheligen Pflanzen in Berührung kommt, dann ist dies sehr hilfreich.Genießen Sie die Zeit bei den Gorillas. Dieser Besuch ist viel mehr als „nur“ Tierbeobachtung. Wenn Sie in die Augen dieser sanften Riesen schauen, erkennt man sehr viel von uns Menschen. Über 98% unserer Gene sind mit denen der Gorillas identisch und man bekommt ein ganz erhabenes Gefühl, wenn man diesen wunderbaren Geschöpfen aus kurzer Entfernung gegenübersteht. Die Jungtiere sind verspielt und tollen innerhalb der Gorilla Familie herum. Ein spätes Mittagessen erwartet Sie in Ihrer Unterkunft. Nachdem Sie sich gestärkt haben, können Sie den Rest des Nachmittags in der Lodge entspannen oder vielleicht noch eine Dorfwanderung unternehmen. Abendessen und Übernachtung in der Engagi Lodge (F, M, A)

Tag 09: Bwindi – Lake Mburo Nationalpark (Fahrtzeit ca 5 Stunden )

lake mburo nationalparkNach einem frühen Frühstück brechen Sie zum Lake Mburo Nationalpark auf. Er liegt auf dem Weg nach Kampala und wird nur allzu oft von Reisenden übersehen, bietet aber eine herrliche Landschaft und viele mögliche Aktivitäten. Es ist Ugandas kleinster Nationalpark.Vogelliebhabern kommen hier ebenfalls auf Ihre Kosten. Mehr als 250 verschiedenen Arten wie dem Papyruswürger, Schwarzkopfkiebitz oder dem Spiegel Waldsänger finden sich im Nationalpark. Am Nachmittag geht es dann auf eine ausgedehnte Pirschfahrt. Büffel, Elan Antilopen, Oribis oder Topis und viele andere Tiere können dabei entdeckt werden. Es ist außerdem der einzige Nationalpark neben Kidepo wo man auch Zebras in Uganda beobachten kann. Abendessen und Übernachtung im Mantana’s Lake Mburo Camp (F, M, A)

Tag 10: Lake Mburo Nationalpark – Entebbe – Rückflug nach Europa ( Fahrtzeit ca 5 Stunden )

aequator ugandaMit dem Morgengrauen geht es hinaus in die Wildnis auf einer geführten Pirschwanderung. Für etwa 2 Stunden werden Sie mit einem Ranger unterwegs sein zu Wildtiermotiven „auf Augenhöhe“. Nach einem ‚Brunch’ am Camp geht Ihre Reise zurück nach Entebbe.Am späten Nachmittag erreichen Sie Entebbe. Dort steht Ihnen noch ein Tageszimmer zur Verfügung wo Sie sich erfrischen können. Ihr Fahrer bringt Sie dann zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Europa. Wir wünschen Ihnen einen guten Flug und viele unvergessliche Erinnerungen an diese Reise (F, M)


Mehr in dieser Kategorie: « Perlen Ugandas
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen