Kibale Forest

Der Kibale Nationalpark ist vor allem für seine große Anzahl an unterschiedlichen Primaten bekannt. Neben den Schimpansen finden sich hier auch die Columbus Affen, rote Stummelaffen, Diadem Meerkatzen, Schwarzbackige Weißnasen und viele weitere Arten. Bei dem Gebiet handelt es sich um einen Regenwalt, welcher allerdings sehr gute begehbar und gut erschlossen ist. Täglich werden geführte Wanderungen angeboten. Aber auch etwa 300 Vogelarten und 140 Schmetterlingsarten bieten Abwechslung. Der Kibale Forest sollte bei einer Safari in Uganda nicht fehlen.

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Lodge
  • Anzahl Zimmer: 8
  • Lage: Die Lodge liegt am Kyaninga Kratersee rund 1 Stunde vom Kibale Nationalpark entfernt - in der Nähe von Fort Portal
  • Kurzinfo: Luxuriöse Lodge in einzigartiger Umgebung und traumhafter Architektur - eine besondere Unterkunft in Uganda

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Lodge
  • Anzahl Zimmer: 8
  • Lage: Die Ndali Lodge liegt in der Bunyaruguru Kraterseeregion
  • Kurzinfo: Kleine intime Lodge am Bunyaruguru Krater außerhalb des Kibale Nationalparks - ideal für Ruhesuchende

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Lodge
  • Anzahl Zimmer: 15
  • Lage: im Herzen des Kibale Nationalparks
  • Kurzinfo: Die Priamte Lode liegt inmitten des Regenwaldes und bietet so ein naturnahes Erlebnis im Jungel.

Kurz & Kompakt

  • Bewertung:
  • Unterkunftsart: Camp
  • Anzahl Zimmer: 17
  • Lage: am südlichen Rand außerhalb des Kibale Forest Nationalpark
  • Kurzinfo: Zeltkamp im Regenwald in malerischer Lage - unweit des Startpunktes zum Schimpansen Trekking
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen